Finanzamt wertet CD der Luxemburger Sparkasse (BCEE) mit Daten deutscher Kunden aus

Die Finanzverwaltung hat neue Steuerdatensätze der Luxemburger Sparkasse (BCEE) erhalten. Es handelt sich um zwei Datenquellen, die in der Gesamtheit sehr detaillierte Angaben zu den einzelnen Konten enthalten. Betroffen sind derzeit insbesondere die deutschen Kunden der Luxemburger Sparkasse (BCEE).

Die Auswertung der Datensätze ist zumindest im Saarland bereits massiv angelaufen. Anders, als es die Finanzverwaltung verkündet, greift der Sperrgrund der Tatentdeckung unseres Erachtens noch nicht ein, wenn ein Kunde auf einer Steuer-CD aufgeführt, aber der Vorfall noch nicht ausgewertet ist.

Welche Handlungsmöglichkeiten gibt es?

Grundsätzlich sollte immer geprüft werden, ob eine strafbefreiende Selbstanzeige in Betracht kommt. Die strafbefreiende Selbstanzeige ist aber an die Erfüllung zahlreicher Voraussetzungen geknüpft, die in jedem Einzelfall geprüft werden müssen. Aber auch, wenn sie bereits durch die Finanzverwaltung angeschrieben wurden, mithin die Tat bereits entdeckt wurde, gibt es Möglichkeiten, die anstehenden Verfahren möglichst reibungslos zu Ende zu führen.

Daher ist es unerlässlich, hierzu einen kompetenten Fachanwalt für Steuerrecht zu konsultieren.